Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz Kernbereiche von Wissen und Kompetenz, Teil 1

Es ist nicht möglich, einen hochkomplexen und dynamischen Prozess wie die betriebliche Gesundheitsfürsorge einfach in Form von Kernaktivitäten oder -aufgaben zu beschreiben. Occupational Health Nurse (OHA) lernen ständig neue Fähigkeiten, passen aktuelle Praktiken an neue Bedürfnisse an und entwickeln neue Ansätze zur Lösung von Problemen. Daher ist ihre Praxis nicht statisch, sondern verbessert sich ständig auf der Grundlage einer Reihe von Kernkompetenzen.

Innerhalb dieser Einschränkung ist es jedoch möglich, die Kernbereiche des Wissens und der Kompetenz zu beschreiben, die die arbeitsmedizinischen Pflegekräfte nutzen. Die folgende Aufzählung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern soll einen Hinweis auf die vielfältigen Kompetenzen geben, die arbeitsmedizinische Pflegekräfte in der Praxis nachweisen.

Der Kliniker

Primärprävention

Die OHA ist in der Primärprävention von Verletzungen oder Krankheiten ausgebildet. Die Pflegekraft kann den Bedarf an Maßnahmen ermitteln, diese bewerten und planen, um beispielsweise die Arbeitsumgebung, die Arbeitssysteme oder die Arbeitspraktiken zu ändern, um das Risiko einer gefährlichen Exposition zu verringern. Krankenschwestern und Krankenpfleger am Arbeitsplatz sind in der Lage, Faktoren wie menschliches Verhalten und Gewohnheiten im Verhältnis zur tatsächlichen Arbeitspraxis zu berücksichtigen. Die Krankenschwester kann auch bei der Identifizierung, Konzeption und Korrektur von Arbeitsfaktoren, der Auswahl der individuellen Schutzausrüstung, der Verhütung von Arbeitsunfällen und -krankheiten sowie bei der Beratung in Fragen des Umweltschutzes mitwirken. Aufgrund der engen Verbundenheit der Krankenschwestern mit den Arbeitnehmern sowie ihrer Kenntnisse und Erfahrungen im Arbeitsumfeld

Notfallversorgung

Die OHA ist eine registrierte Krankenschwester mit viel klinischer Erfahrung und Fachwissen im Umgang mit kranken oder verletzten Menschen. Die Krankenschwester kann, wenn solche Pflichten Teil ihrer Arbeit sind, die Erstversorgung von Arbeitnehmern, die bei der Arbeit verletzt wurden, vor der Überstellung des verletzten Arbeitnehmers in ein Krankenhaus oder vor dem Eintreffen des Rettungsdienstes sicherstellen. In vielen Fällen, in denen gefährliche Bedingungen am Arbeitsplatz herrschen oder der Arbeitsplatz weit von anderen Gesundheitseinrichtungen entfernt ist, spielt diese Rolle eine wichtige Rolle bei der Arbeit einer arbeitsmedizinischen Pflegekraft. Arbeitsmedizinische Pflegekräfte, die in Bergwerken, auf Ölplattformen, in Wüstenregionen oder in Gebieten beschäftigt sind, in denen die Gesundheitssysteme noch nicht vollständig entwickelt sind, kennen eine breite Palette von Notfalltechniken und haben möglicherweise zusätzliche Fähigkeiten entwickelt, um diese zu erfüllen Rolle. Für andere,

Pflegediagnose

Arbeitskrankenschwestern sind in der Lage, den Gesundheitsbedarf des Klienten zu beurteilen, eine Pflegediagnose zu erstellen und in Zusammenarbeit mit dem Patienten oder den Klientengruppen geeignete Pflegepläne zu erstellen, um diesen Bedürfnissen gerecht zu werden. Pflegekräfte können dann Pflegeinterventionen durchführen und bewerten, um die Pflegeziele zu erreichen. Die Krankenschwester spielt eine herausragende Rolle bei der Beurteilung der Bedürfnisse von Einzelpersonen und Gruppen und hat die Fähigkeit, Strategien zur Erreichung bestimmter Ziele zu analysieren, zu interpretieren, zu planen und umzusetzen. Durch den Einsatz des Pflegeprozesses trägt die Pflegekraft zum betrieblichen Gesundheitsmanagement bei und trägt so zur Verbesserung der Gesundheit der arbeitenden Bevölkerung in der Werkstatt bei. Die Pflegediagnose ist ein ganzheitliches Konzept, das sich nicht nur auf die Behandlung einer bestimmten Krankheit konzentriert. sondern betrachtet den ganzen Menschen und dessen Gesundheitsbedürfnisse im weitesten Sinne. Es handelt sich eher um ein gesundheitsbasiertes Modell als um ein krankheitsbasiertes Modell, und die Pflegekräfte verfügen über die Fähigkeiten, diesen Ansatz auf die von ihnen versorgten Arbeitsgruppen anzuwenden.

Allgemeine Gesundheitsberatung und Gesundheitsbewertung

Die OHA wird in der Lage sein, Ratschläge zu einer Vielzahl von Gesundheitsfragen zu erteilen, insbesondere zu ihrem Verhältnis zu Arbeitsfähigkeit, Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz oder wo Änderungen am Arbeitsplatz oder am Arbeitsumfeld vorgenommen werden können, um dem sich ändernden Gesundheitszustand Rechnung zu tragen der Angestellten.

In vielerlei Hinsicht sind die Arbeitgeber nicht nur mit den Bedingungen befasst, die direkt durch die Arbeit verursacht werden, sondern möchten, dass das arbeitsmedizinische Personal bei der Bewältigung etwaiger gesundheitlicher Probleme hilft, die die Anwesenheit oder Leistung der Arbeitnehmer bei der Arbeit und vieler Arbeitnehmer beeinflussen können schätzen dieses Maß an Hilfe am Arbeitsplatz, weil es für sie so bequem ist. Insbesondere die Entwicklung von Gesundheitsdiensten für Männer bei der Arbeit, jüngere Bevölkerungsgruppen und Angehörige ethnischer Gruppen kann dazu beitragen, diese mitunter schwer erreichbaren Bevölkerungsgruppen am effektivsten zu erreichen.

Recherche und Einsatz evidenzbasierter Praxis

Neben der Nutzung von Informationen und Kenntnissen aus der Forschung in verschiedenen Bereichen zur Unterstützung von Aktivitäten, die sich auf die arbeitsmedizinische Komponente ihrer Rolle beziehen, werden arbeitsmedizinische Pflegekräfte auch umfassende Forschungsinformationen aus vielen Bereichen nutzen, um zur Unterstützung der allgemeinen Gesundheit der arbeitenden Bevölkerung beizutragen .

Spezialist

Entwicklung, Umsetzung und Evaluierung von Arbeitsschutzrichtlinien und -praktiken

Die Fachkrankenschwester für Arbeitsmedizin kann mit der Geschäftsleitung des Unternehmens an der Entwicklung der Gesundheitspolitik und -strategie am Arbeitsplatz beteiligt sein, einschließlich der Aspekte Arbeitsmedizin, Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz und Umweltgesundheitsmanagement. Die OH-Krankenschwester ist in einer guten Position, um das Management bei der Umsetzung, Überwachung und Evaluierung von Strategien für das betriebliche Gesundheitsmanagement zu beraten und in jeder dieser Phasen umfassend mitzuwirken. Die Möglichkeit, diese Rolle wahrzunehmen, hängt von der Ausbildung, den Fähigkeiten und der Erfahrung der Pflegekräfte ab.

Arbeitsmedizinische Beurteilung

OHAs können eine wesentliche Rolle bei der Gesundheitsbewertung für die Arbeitsfähigkeit, Untersuchungen vor der Einstellung oder vor der Vermittlung, regelmäßige Gesundheitsuntersuchungen und individuelle Gesundheitsbewertungen für Lebensstilrisikofaktoren spielen.

Die Zusammenarbeit mit einem Arbeitsarzt kann in vielen Fällen erforderlich sein, abhängig von der geltenden Gesetzgebung und der anerkannten Praxis. Die Krankenschwester kann auch am Arbeitsplatz eine wichtige Rolle spielen, wenn informelle Anfragen nach Informationen, Beratung in Gesundheitsfragen und gesundheitsbezogene Probleme zutage treten. Die Pflegekraft ist in der Lage, den einzelnen oder die Gruppe von Arbeitnehmern in Bezug auf die Exposition gegenüber einer bestimmten Gefahr zu beobachten und erforderlichenfalls eine geeignete gezielte Gesundheitsbewertung einzuleiten. Diese Aktivitäten werden oft, aber nicht ausschließlich, in Zusammenarbeit mit dem medizinischen Berater durchgeführt, damit bei festgestellten Problemen ein sicheres System für die Weiterleitung besteht.

Gesundheitsüberwachung

Wenn die Arbeitnehmer einem gewissen Restrisiko ausgesetzt sind und die Gesundheitsüberwachung gesetzlich vorgeschrieben ist, wird die OHA in die Durchführung routinemäßiger Gesundheitsüberwachungsverfahren, die regelmäßige Beurteilung des Gesundheitszustands und die Auswertung der Ergebnisse solcher Screening-Verfahren einbezogen. Die Krankenschwester benötigt ein hohes Maß an klinischer Kompetenz für die Gesundheitsüberwachung und ein hohes Maß an Aufmerksamkeit für abnormale Befunde. Die frühzeitige Überweisung an einen arbeitsmedizinischen Arzt oder einen anderen geeigneten Spezialisten liegt in der Verantwortung der arbeitsmedizinischen Pflegekraft, wenn Anomalien festgestellt werden. Die Krankenschwester wird den Arbeitnehmer bei weiteren Untersuchungen oder Ermittlungen unterstützen und kann dazu beitragen, seinen Gesundheitszustand bei der Rückkehr zur Arbeit zu überwachen.

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *