Krankenversicherungsrate in Florida – Steigerungen und Notierungen

Florida Krankenversicherung Rate Hike

Krankenversicherungsprämien in Florida haben neue Höhen erreicht! Jeder Floridian ist sich darüber im Klaren, dass die meisten jährlichen Krankenversicherungsverträge zum Jahresende eine Ratenerhöhung erleiden werden. Dieser Trend ist nicht neu und sollte erwartet werden. Jedes Mal, wenn dieses Problem auftaucht, scheint es, als würde das Schuldspiel beginnen. Floridians beschuldigen Krankenkassen; Krankenversicherungen machen Krankenhäuser, Ärzte und andere medizinische Leistungserbringer, medizinische Leistungserbringer machen Inflation und Politiker verantwortlich. Nun, wir wissen wirklich nicht, was sie tun, um das Problem zu lösen. Niemand scheint daran interessiert zu sein, die wahre Ursache zu finden der Prämienerhöhung der Krankenversicherung. Die meisten Einzelpersonen, Selbstständige und Kleinunternehmer haben Florida Health Insurance Rate Hikes als das unvermeidliche Übel angesehen.

Harte Fakten

Was erzählen uns verschiedene Berichte? Warum erhöht sich die Krankenversicherungsprämie jährlich?

Inflationsrate und Heideversicherungsprämie steigen.

Amerikas Gesundheitsausgaben sind im Jahr 2004 dramatisch gestiegen, sie haben die Inflationsrate mehr als verdreifacht. In diesem Jahr lag die Inflationsrate bei rund 2,5%, während die nationalen Gesundheitsausgaben bei rund 7,9% lagen. Die Krankenkassen- oder Gruppenversicherungsprämie des Arbeitgebers war im Jahr 2006 um rund 7,8% gestiegen, was fast der doppelten Inflationsrate entspricht. Kurz gesagt, letztes Jahr im Jahr 2006 beliefen sich die von einem Arbeitgeber gesponserten jährlichen Prämien des Gruppengesundheitsplans für einen Einzelprämienplan auf rund 4.250 USD, während die durchschnittliche Familienprämie bei rund 11.250 USD pro Jahr lag. Dies deutet darauf hin, dass die vom Arbeitgeber gesponserte Krankenversicherungsprämie im Jahr 2006 um 7,7 Prozent gestiegen ist. Am stärksten betroffen waren kleine Unternehmen mit 0 bis 24 Beschäftigten. Dort stiegen die Krankenkassenprämien um knapp 10,4%

Auch die Mitarbeiter bleiben nicht verschont: Im Jahr 2006 musste der Mitarbeiter im Vergleich zum Vorjahr 2005 rund 3.000 US-Dollar mehr für die vom Arbeitgeber gesponserte Krankenversicherung zahlen. Seit der “Krankenversicherung in Florida” sind Zinserhöhungen zu verzeichnen “Plan hat begonnen. Wenn eine ganze vierköpfige Familie abgedeckt wird, erhöht sich der Prämiensatz bei jeder jährlichen Verlängerung. Wenn sie die Krankenversicherungsprämien erfasst hätten, würden sie feststellen, dass sie jetzt rund 1.100 US-Dollar mehr zahlen als im Jahr 2000 für denselben Versicherungsschutz und bei demselben Unternehmen. Das Gleiche fanden die Stiftung für Gesundheitsforschung und die Kaiser-Familienstiftung in ihrem Umfragebericht aus dem Jahr 2000. Sie stellten fest, dass die vom Arbeitgeber gesponserten Prämien der Krankenversicherung etwa viermal höher sind als das Gehalt des Arbeitnehmers. In diesem Bericht heißt es auch, dass der Beitrag der Arbeitnehmer in der vom Arbeitgeber gesponserten Gruppenversicherung seit 2000 um mehr als 143 Prozent gestiegen ist.

Ein Geschäftsmann sagt voraus, dass, wenn nichts unternommen wird und die Krankenversicherungsprämien im Jahr 2008 weiter steigen, die Höhe der Krankenversicherungsprämien für den Arbeitgeber ihren Gewinn übertreffen wird. Fachleute innerhalb und außerhalb des Bereichs der Krankenversicherung in Florida sind der Ansicht, dass der Grund für die Erhöhung der Prämiensätze für Krankenversicherungen in Florida auf viele Faktoren zurückzuführen ist, z. Abfälle usw.

Florida Krankenversicherungszinserhöhungen betreffen wen?

Steigende Raten der Krankenversicherung in Florida betreffen im Allgemeinen die meisten Floridianer, die in unserem schönen Bundesstaat leben. Die am stärksten betroffenen Personen sind die Mindestlohn- und Niedriglohnarbeiter. Die jüngsten Rückgänge bei der Erneuerung der Krankenversicherung sind hauptsächlich auf diese Gruppe mit niedrigem Einkommen zurückzuführen. Sie können sich die hohen Prämien der Krankenversicherung in Florida einfach nicht leisten. Sie sind in der Situation, dass sie sich die medizinische Versorgung nicht leisten können, und sie können sich die Krankenkassenprämien nicht leisten, die mit einer angemessenen Deckung verbunden sind. Fast die Hälfte aller Amerikaner ist der Meinung, dass sie sich mehr Sorgen über die hohe Krankenversicherungsquote und die hohen Kosten für die Gesundheitsfürsorge machen als über jede andere monatliche Rechnung. Eine Umfrage ergab auch, dass sich rund 42% der Amerikaner die hohen Kosten für Gesundheitsleistungen nicht leisten können. Es gibt eine sehr interessante Studie, die von Forschern der Harvard University durchgeführt wurde. Sie fanden heraus, dass 68% der Insolvenzverwalter sich und ihre Familie krankenversichert haben. Der durchschnittliche Selbstbehalt bei Insolvenz lag bei 12.000 US-Dollar pro Jahr. Sie fanden auch einen Zusammenhang zwischen medizinischen Ausgaben und Insolvenz. Eine landesweite Umfrage zeigt auch, dass der Hauptgrund für den Verzicht auf eine Krankenversicherung der hohe Prämiensatz der Krankenversicherung ist.

Wie können die hohen Krankenversicherungskosten in Florida gesenkt werden? Niemand weiß es genau. Es gibt unterschiedliche Meinungen und Experten sind sich nicht einig. Angehörige der Gesundheitsberufe sind der Ansicht, dass, wenn wir die Anzahl gesunder Menschen durch Verbesserung des Lebensstils und regelmäßiger Bewegung, guter Ernährung usw. steigern können, sie weniger medizinische Versorgung benötigen, was die Anforderungen an die Gesundheitsversorgung und damit die Kosten senkt In Florida ist die Raucherquote um 21,7 Prozent gestiegen.) Ein Floridian schlug sarkastisch vor, dass es im Gesundheitswesen „Hochs“ und „Tiefs“ gibt, die für eine Umkehr benötigt werden. Dass der Bundesstaat Florida im Vergleich zu anderen Bundesstaaten zu teuer und die Qualität der Gesundheitsversorgung zu niedrig ist.

Die Anhebung der Krankenversicherungssätze in Florida hat viele Betrüger angezogen. Diese Betrügereien bringen viele Scheinversicherer in Schwung und bieten günstige Krankenversicherungssätze, die viele Menschen anlocken. Diese Unternehmen in der Regel durch Zusammenschlüsse, die in anderen Staaten ansässig sind.

Inzwischen bieten renommierte Krankenversicherungsunternehmen in Florida einer großen Anzahl von Mitarbeitern und ihren Familien verschiedene Arten von Krankenversicherungen an, z. B. von Arbeitgebern gesponserte Gruppenkrankenversicherungen, Krankenversicherungen für Kleinunternehmen, individuelle Krankenversicherungen usw. Trotzdem gibt es in Florida viele Menschen, die keine Krankenversicherung haben. Heutzutage hat es der Arbeitgeber auch schwierig gefunden, zu entscheiden, wie er seinen Mitarbeitern eine vom Arbeitgeber gesponserte Gruppen-Krankenversicherung anbieten soll, damit beide zu einem bestimmten Zeitpunkt eine Einigung erzielen.

Article Source: http://EzineArticles.com/490567

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *